2. Etappe: Von Lavra geht's nach Rates

Die 2. Etappe auf dem Jakobsweg in Portugal fordert uns dann schon ein wenig mehr: Es geht auf gut 22 Km vom ersten Etappenziel in Lavra bis nach Rates, wo wir übernachten werden. Dort treffen sich auch wieder die beiden Varianten: Du erinnerst dich, dass wir gestern die Wahl hatten, durchs Landesinnere zu gehen oder die Route entlang der Küste zu wählen.

Von Lavra nach Rates entlang der Küste

Wir haben uns für den Küstenweg entschieden und dies auch nicht bereut. In Rates übernachten wir heute nach ca. 22 Kilometern Weg in einer richtigen Pilgerherberge, wo es verschiedene Zimmer mit mehreren Betten gibt. Dazu eine Küche, wo man kochen kann, einen Aufenthaltsraum sowie einen großen „Garten“. Nicht jede Pilgerherberge ist gleich. Wie jede Pension und jedes Hotel, so unterscheiden sich auch die Unterkünfte, die speziell für Pilger konzipiert sind.

Übernachten in der Pilgerherberge

Handelt es sich um öffentliche bzw. staatliche Herbergen, so ist die Übernachtung günstig mit max. 5 Euro. Dazu gehört auch eine (meist) heiße Dusche, in manchen Fällen sogar noch ein kleines Frühstück. Private Herbergen nehmen da schon etwas mehr Geld, was aber auch verständlich ist, schließlich bedeutet es auch einiges an Einsatz und Unkosten, eine Pilgerherberge zu betreiben. 10 bis 12 Euro sind eine übliche Summe bei den privaten Herbergen.

Ein Pilgermenü als Belohnung

Um die Ecke gibt es gleich einen Tante Emma-Laden, wo wir uns Vorräte für die Pilgerschaft einkaufen können. Abendessen gehen wir heute in einer Bar in Rates, und erlauben es uns, für ca. 10 Euro schön bekocht zu werden, anstatt nach einem längeren Pilgertag noch mal selbst uns an den Herd zu stellen. Morgen kann das schon wieder anders aussehen, denn beides hat seinen Reiz. Natürlich ist es auch etwas von der Ausstattung der Herberge abhängig, ob es möglich ist, sich selber ein feines Abendessen und Pilgermenü zu zaubern oder nicht.

Allgemeine Informationen zum Camino Portugues findest du auf der Startseite: http://camino-portugues.de/ 

Zur 3.Etappe geht es hier entlang.