Auf 20 Kilometern wandern wir heute weiter auf dem portugiesischen Jakobsweg – allerdings erreichen wir heute Spanien und überqueren die Grenze. Von Valenca aus geht es auf der 7.Etappe bis nach O Porrino, wo wir heute übernachten werden.

Die Verbindung zwischen Portugal & Spanien

Doch vorher wollen wir uns noch einmal in Valenca umschauen, der Grenzstadt zu Spanien, die besonders für seine schöne Altstadt bekannt geworden ist – und für eine Grenzmauer, die die Stadt umgibt. Nicht weniger bekannt ist die Brücke, die wir danach passieren und die Portugal mit Spanien verbindet.

Nun verlassen wir also Portugal und wandern auf neuen Wegen, zumindest ländertechnisch gesehen. Denn auf der anderen Seite der Brücke sind wir bereits in Spanien, genauer gesagt in Tui, so heißt diese Stadt nämlich. Die Region, die wir nun durchqueren bis nach Santiago zum Ziel, heißt Galizien.

Kornspeicher sind typisch für die Region Galicien, die wir ab heute durchqueren

Auf spanischem Boden weiter auf dem Jakobsweg

Das ist in etwa mit den deutschen Bundesländern vergleichbar. Galizien ist relativ ärmlich und unter anderem für seine Kornspeicher bekannt, die wir sicher auch das ein oder andere Mal noch zu Gesicht bekommen werden.

Von Tui selbst sind es noch gut 16 Kilometer bis nach O Porrino, wo unsere heutige Etappe endet. Da wir uns Valenca und Tui und die portugiesisch-spanische Grenze etwas genauer angeschaut haben, ist es auch nicht weiter schlimm, dass am Ziel heute nicht mehr viel an Sehenswürdigkeiten auf uns wartet. Denn O Porrino hat in dieser Hinsicht nicht sonderlich viel zu bieten.

O Porrino als heutiges Etappenziel

Wer also bereits früh gestartet und früh in O Porrino angekommen ist, der kann auch überlegen, noch eins drauf zu legen und weiter zu gehen: Bis nach Mos sind es noch gut 5 Kilometer, dort wäre die nächste Unterkunft dann.

Wir aber bleiben für heute in O Porrino und sind dankbar für den ersten Tag auf spanischem Untergrund mit doch auch teilweise sehr schönen Wegabschnitten.

Allgemeine Informationen zum Camino Portugues findest du auf der Startseite: http://camino-portugues.de/ 

Zur 8.Etappe geht es hier entlang.